NACHBARSCHAFTEN STÄRKEN, MITEINANDER IM QUARTIER

Gemeinsam handeln für bessere Lebensbedingungen in Quartieren. Mit diesem Ziel hat das Bundeskabinett im August 2016 die ressortübergreifende Strategie Soziale Stadt Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier beschlossen. Die Bundesregierung stimmt auf dieser Grundlage Ressortprogramme stärker aufeinander ab und setzt sie im Schulterschluss für Stadtteile mit besonderen Integrationsanforderungen um.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat stellt jährlich 10 Millionen Euro zur Umsetzung von ressortübergreifenden Modellvorhaben bereit. Die Strategie, die verschiedenen fachlichen Expertisen und Maßnahmen der Ressorts zugunsten besserer Lebensbedingungen in den Quartieren des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ zu bündeln, wird in gemeinsamen Modellvorhaben erprobt.