Jugendmigrationsdienst Wernigerode

Zusammenleben bedeutet gemeinsame Erfahrungen zu machen. Bewegung, Lernen und das aktive Gestalten des Wohnumfeldes fördern die Integration von jungen Zugewanderten. Durch enge Kooperationen mit vielen Partnern im Quartier wird das Unterstützungssystem ausgebaut und nachbarschaftliche Strukturen können wachsen. 

Steckbrief

Mikroprojekte

Gemütliche Sitzecke mit Hockern und Sofas im Kreis gestellt, vor einer Fensterfront © JMD-iQ Wernigerode / S. Sido

Elterncafé

Modellprogramm: Jugendmigrationsdienst im Quartier
Themen: Ansprache/ Beteiligung/ Information, Interkultureller Austausch
Formate: Beratung, Nachbarschaftshilfe
Zielgruppen: Familien, Junge Erwachsene

Mehr erfahren