Jugendmigrationsdienst in Völklingen

Lage

Völklingen, Nördliche Innenstadt

Einwohnerinnen und Einwohner

  • 3.665

Merkmale

Das Wohnquartier Nördliche Innenstadt in Völklingen hat eine heterogene Bevölkerungsstruktur. Hier leben Alteingesessene, neu hinzugezogene überwiegend finanzschwache Haushalte, die aufgrund der günstigen Mieten den Stadtteil auswählen und rund jeder dritte Bewohner ist Ausländer. Im gesamtstädtischen Vergleich hat die Nördliche Innenstadt mit 27,8 Prozent (Völklingen 14,4 Prozent) eine hohe Arbeitslosenquote und mit 14,4 Prozent (Völklingen 12 Prozent) eine hohe Quote im SGB II-Bezug. Aufgrund fehlender Grünflächen, dichter, einfacher Bebauung und Leerständen ist die Nördliche Innenstadt keine attraktive Wohngegend. Zudem fehlt es an Orten der Begegnung. Insgesamt gestaltet sich die Ansprache der Zielgruppe schwierig. Es wurden noch keine erfolgreichen Beteiligungsformate gefunden, die u.a. die Sprachbarrieren überwinden.

Laufzeit

Juli 2017 bis Dezember 2021

Maßnahmen des JMD im Quartier

Das Modellprojekt JMD im Quartier in der Nördlichen Innenstadt in Völklingen setzt an der Überwindung der Sprachbarrieren an, um ein Miteinander zu schaffen. Hierbei gilt es, kleine Schritte zu machen, in Form von Deutschkursen, Begegnungs- sowie Freizeitangeboten. Gerade weil Freiräume im Quartier fehlen, sollen Treffpunkte geschaffen werden, die zum Verweilen einladen. Kleinere Mikroprojekte, wie ein Spieletreff, ein Tausch- und Verschenkregal oder Ferienbetreuung wurden in den ersten drei Monaten bereits umgesetzt und sorgen für Bekanntheit des JMD im Quartier. Darüber hinaus sollen künftig schulkooperative Projekte und verschiedene Straßenfeste stattfinden, die dem gemeinsamen Kennenlernen dienen.

Ansprechpartner

Ludwig Heil
Jugendmigrationsdienst Völklingen
Diakonisches Werk an der Saar gGmbH
Gatterstraße 13
66333 Völklingen

Im Modellprojekt:
Poststraße 50
66333 Völklingen