Jugendmigrationsdienst in Trier

Lage

Trier, Trier-Nord, Trier-Ehrang, Trier-West

Einwohnerinnen und Einwohner

  • Trier-Nord: 3.300
  • Trier-Ehrang: 1.300
  • Trier-West: 3.300

Merkmale

In den Soziale Stadt-Quartieren Trier-Nord, Trier-Ehrang und Trier-West wurden seit der Aufnahme in das Programm jeweils positive Entwicklungen angestoßen. Dennoch sind Themen wie ein hoher Anteil an Transferleistungsempfängern im Vergleich zur Gesamtstadt, ein hoher Anteil der Wohnbevölkerung mit Migrationshintergrund sowie Mangel an bezahlbarem, gepflegtem Wohnraum präsent. Aufgrund des angespannten Wohnungsmarktes kommt es immer öfter dazu, dass private Investoren und Vermieter keine Notwendigkeit sehen, ihre Gebäude und Wohnungen in Stand zu halten, da sie auch so am Markt Akzeptanz finden. In allen Quartieren wird beobachtet, dass sich homogene Bevölkerungsgruppen in bestimmten Straßenzügen konzentrieren und „Alteingesessene” wegziehen.

Darüber hinaus leben Geflüchtete, die die Gemeinschaftsunterkünfte verlassen, oft isoliert, ohne Kontakte in der neuen Nachbarschaft.

Laufzeit

Juli 2017 bis Dezember 2021

Maßnahmen des JMD im Quartier

Die Bedarfsanalyse hat in den Quartieren Trier-Nord, Trier-Ehrang und Trier-West ergeben, dass ein besonderer Bedarf an interkultureller und sprachlicher Vermittlung zwischen der Zielgruppe und anderen Bewohnergruppen besteht. Darüber hinaus gilt es, im Rahmen des Modellprojekts Informations- und Begegnungsangebote zu gestalten sowie niedrigschwellige Angebote anzubieten. Deutschkurse, Freizeit- und Kulturangebote stehen in Trier-Ehrang an erster Stelle. In Trier-Nord wird der Fokus aufgrund des niedrigschwelligen Zugangs auf dem Sport liegen, beispielsweise in Form eines Box-Clubs. In Trier-West werden mindestens einmal wöchentlich, im Rahmen eines Treffs Angebote organisiert. Das Programm beinhaltet Möglichkeiten zum Austausch, Unterstützung und Beratung, Informationsveranstaltungen, Kultur- und Freizeitangebote bis hin zur Initiierung gemeinsamer Projekte und Gewinnung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Ansprechpartner

Christoph Jarosch
Jugendmigrationsdienst Trier
Caritasverband Trier e. V.
Bruchhausenstraße 16a
54290 Trier

Weitere Informationen

Trier Nord

Seit 2000 ist Trier Nord ein Programmgebiet der „Sozialen Stadt” mit späterer Erweiterung. Das Quartiersmanagement wird von der Wohnbaugenossenschaft Am Beutelweg EG (WOGEBE) durchgeführt.

Das Augenmerk liegt auf dem Erweiterungsgebiet des Quartiers - einer Wohnsiedlung inklusive Projekt mit dem Jugendhaus vor Ort.

Der Stadtteil ist seit circa 25 Jahren unter anderem durch die unmittelbare Nähe der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende geprägt, die direkt an der Grenze des Quartiers liegt.

Trier West

Seit 2003 ist Trier West ein Programmgebiet der „Sozialen Stadt”.

Das Quartiersmanagement wird vom Caritasverband Trier e.V. durchgeführt.

Das Augenmerk liegt auf der seit Kurzem wieder genutzten Kaserne als Gemeinschaftsunterkunft von Asylbegehrenden, die in die Kommune verteilt wurden und von hier aus Wohnung, Arbeit und Ihren neuen Lebensmittelpunkt finden sollen. In diesem Zusammenhang richtet sich das zentrale Projekt auf die Vermittlung zwischen Zugewanderten und Einheimischen aus. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Einbindung einer Gruppe von bulgarischen Bewohnerinnen und Bewohner, die bislang wenige Kontakte in das Quartier hat.

Trier Ehrang

Seit 1999 ist Trier Ehrang ein Programmgebiet der „Sozialen Stadt”.

Das Quartiersmanagement wird durch den Palais e. V. durchgeführt.

Besonderes Augenmerk liegt hier in der Unterstützung alleinerziehender Frauen und der Vermittlung von Sprachkenntnissen inklusive der Kinderbetreuung. Der Stadtteil ist Trier zugehörig, obwohl er sehr weit entfernt vom Stadtzentrum am äußersten Ende einer langen Stadtteillinie entlang der Mosel liegt. Dies birgt für die Einwohner infrastrukturelle und für Zugewanderte, mit einzuhaltenden Verpflichtungen (zum Beispiel regelmäßigen Terminen von Sprach- und Integrationskursen nachzukommen) zusätzliche organisatorische Herausforderungen.