Verbraucher stärken im Quartier in Cottbus

Lage

Cottbus, Sandow

Einwohnerinnen und Einwohner

  • 13.859

Merkmale

Cottbus-Sandow liegt im Osten der Stadt. Die Spree stellt eine Begrenzung zur westlich liegenden Innenstadt und nach Norden dar. Im Sandower Osten markiert der Stadtring die Stadtteilgrenze, im Süden die Bahntrasse, die in Richtung Frankfurt/Oder führt. Dort hat Sandow auch als einziger, zentrumsnaher Stadtteil einen kleinen Zusteiger-Bahnhof.

Sandow ist der Cottbusser Stadtteil mit der höchsten Einwohnerzahl. An der Spree führen gut ausgebaute Radwege entlang, die durchgängig von Natur oder größeren Parks gesäumt werden. Der Hauptanteil des 169 ha großen Gebietes ist jedoch durch die in den 1960-iger bis 80-iger Jahren erbauten Großwohnsiedlungen geprägt. Es gibt eine überschaubare modernisierte Einkaufsstraße entlang der zentralen Straßenbahnhaltestelle „Am Doll“, daran anschließend befinden sich im Sandower Norden, Osten und Süden fast ausschließlich Plattenbauten. Einzelne Wohnblöcke wurden nach einem starken Bevölkerungsrückgang (Bevölkerungszahlen fielen um -22,7% bzw. 4.105 Einwohner zwischen 1995 und 2014) in den 2000-ern rückgebaut, wodurch in den Wohngebieten ungenutzte Brachflächen entstanden.

In Sandow leben viele ältere Menschen, der Anteil von Menschen über 65 Jahren liegt in Sandow deutlich über dem Cottbuser Durchschnitt. Der Anteil der nicht-deutschen Einwohnerinnen und Einwohner an der Bevölkerung gleicht mit 4,3% fast dem der Gesamtstadt (4,1%).

Insgesamt gibt es in dem Stadtteil eine gut ausgebaute Trägerlandschaft mit vielen offenen Angeboten für alle Bewohner und Bewohnerinnen des Stadtteils. Diese werden in der Regel jedoch jeweils nur von einer Gruppierung genutzt. Ein stärkeres Miteinander unterschiedlicher Bewohnergruppen konnte trotz Aktionen der einzelnen Träger bislang nicht erreicht werden. In Sandow fehlt es aus Sicht von Akteuren vor Ort außerdem an Strukturen der Gesundheitsfürsorge.

Laufzeit

Juli 2019 bis Juli 2023

Maßnahmen von „Verbraucher stärken im Quartier”

Ziele der Quartiers-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort:

  • Intensive und regelmäßige Informations- und Unterstützungsangebote zu Verbraucherthemen
  • Vernetzung mit Akteuren vor Ort aufbauen und intensivieren, um Synergieeffekte zu nutzen und langfristige Strukturen zu schaffen
  • Selbsthilfepotenzial von Verbraucherinnen und Verbrauchern stärken
  • Menschen im Stadtteil frühzeitig vor unseriösen Geschäften warnen

Angebote vor Ort:

  • Wöchentliche offene Sprechstunden, Laufsprechstunde im Quartier
  • Lotsenfunktion in die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale oder zu den Beratungsangeboten der Kooperationspartner im Quartier
  • Präventionsveranstaltungen für Verbraucherinnen und Verbrauchern
  • Informations - und Aktionsstände im Quartier
  • Veranstaltungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu Verbraucherthemen

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Koordination: Verbraucherzentrale Bundesverband 
Projektleitung: Monika Büning

Vor Ort: Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.  
Anne Wolf und Jörn Körner
Hermannstraße 13, 03042 Cottbus
(Do. 14-16 Uhr)