Corona-Malwettbewerb

Modellprogramm: Sozialer Zusammenhalt
Themen: Kultur/ Kunst/ Gestaltung, Kontaktbeschränkungen
Formate: Ausstellung/ Vortrag/ Lesung
Zielgruppen: Alle QuartiersbewohnerInnen

Corona-Malwettbewerb: „Mein Blick aus dem Fenster in Zeiten von Corona“

Bei dem Malwettbewerb geht es darum, einen Einblick zu gewinnen, wie sich der Blick aus dem Fenster weitet, wenn sich der Lebensradius auf den Wohnraum begrenzt. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. So können sowohl Bilder, Comics oder Kollagen eingereicht werden. Die Gewinnerbilder werden gekürt, sobald das Mehrgenerationenhaus wieder regulär öffnen kann.

Elemente

  • Wofür?
    Einblick gewinnen, wie sich der Blick aus dem Fenster weitet, wenn sich der Lebens-radius verkleinert, Aktivierung der QuartiersbewohnerInnen, Kreativ werden, mit-einander ins Gespräch kommen, mehr über die Lebenswelten der einzelnen erfah-ren
  • Wer?
    alle QuartiersbewohnerInnen, Quartiersmanagement, MitarbeiterInnen aus ande-ren Bereichen einbeziehen, in unserem Fall das angrenzende Mehrgenerationen-haus, Jury aus einer Kunsttherapeutin, Ehrenamtliche, Hauptamtliche Mitarbeite-rInnen
  • Wo?
    überall/im Quartier
  • Was?
    Aufruf für einen Wettbewerb (über Homepage, Facebook, Zeitungsartikel sowie Aushänge im Quartier und Aufruf in der Stadtteilzeitung), Team für eine Jury erstel-len, Bewertungskatalog (Kinder und Erwachsene in unterschiedlichen Kategorien bewerten), Termin als Deadline setzen, Ausstellungsraum mit genügend Platz um die Bilder schön an den Wänden platzieren zu können.
  • Wieviel?
    Druckkosten von Aushängen und Flyern, Bewirtung bei der Ausstellung sowie Kauf der Gewinnerpreise; eventuell Bilderrahmen für die Bilder die ungerahmt kamen

Kontakt

Wiebke Aßheuer, Caritasverband Wetzlar/Lahn-Dill-Eder e.V., Goethestraße 13, 35578 Wetzlar, Tel.: 06441/9026-227 Fax: 06441/9026-129, w.assheuer@caritas-wetzlar-lde.de, www.caritas-wetzlar-lde.de