Beutelzaun

Modellprogramm: Verbraucher stärken im Quartier
Themen: Ansprache/ Beteiligung/ Information, Kontaktbeschränkungen
Formate: Aktion im öffentlichen Raum
Zielgruppen: Alle QuartiersbewohnerInnen

Bei der Aktion „Beutelzaun“ werden projektspezifische Stoffbeutel mit Informationsmaterialien zu Verbraucherthemen und kleinere Give-aways wie Buttons und Buntstifte befüllt und an einen Zaun im öffentlichen Raum befestigt und werden den Quartiersbewohner*innen kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Beutel hängen über einem Zaun, im Hintergrund ist ein Gemeindazentrunm zu sehen.

Elemente

  • Wofür?
    Menschen auch während der Kontaktbeschränkung über aktuelle Angebote und Erreichbarkeit des Projekts informieren
  • Wer?
    Projektmitarbeiter*innen, Quartiersbewohner*innen
  • Wo?
    am Bürgersteig vor dem Quartiersbüro, in der Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten und Straßenbahnhaltestelle
  • Was?
    Stoffbeutel mit aktueller Erreichbarkeit, Informationszetteln zu Angeboten und give aways wie Buttons und Buntstifte zum Mitnehmen

Tipps

Klar erkennbar ein Schild dazu hängen, dass die Beutel kostenlos zum Mitnehmen sind; einen öffentlich gut besuchten Ort nutzen.

Sinnvoll ist den Beutelzaun zu beobachten, so dass während der Aktion Beutel nachgehängt werden können.

Kontakt

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Lara Riedel, Anne-Katrin Monegel, Wredestr. 33, 67059 Ludwigshafen, 0621 592 965-61 o. -66, ludwigshafen.quartier@vz-rlp.de

Weitere Bilder

Ein grüner Beutel in Nahaufnahme. Darauf liegen die Inhalte und Flyer des Beutels