Theater aus dem Koffer

Modellprogramm: UTOPOLIS – Soziokultur im Quartier
Themen: Ansprache/ Beteiligung/ Information, Kultur/ Kunst/ Gestaltung
Formate: Theater
Zielgruppen: Kinder

Ein interaktives Theater für Kinder zur Bedarfsanalyse

Ausgehend von der Inszenierung „Die kleinste Prinzessin der Welt“ können Wünsche von Kindern für ihren Stadtteil spielerisch und kreativ erfragt werden: Die kleinste Prinzessin der Welt ist so klein, dass ihr gesamtes Königreich in einen Koffer passt. Ihr größter Wunsch ist es, einmal in einem Märchen die Hauptrolle zu spielen und einen Prinzen zu treffen. Mit Hilfe der Zuschauenden entspinnt sich so ein neues Abenteuer. Nachdem die Teilnehmenden der Prinzessin geholfen haben, ihre Wünsche zu erfüllen, ist das Publikum an der Reihe, ihre Wünsche für ihr „Königreich“, also ihren Stadtteil, zu formulieren. Was wünschen sie sich? Wo halten sie sich gerne auf? Was fehlt ihnen? Was unternehmen sie gerne in ihrer Freizeit? 

Kinder sitzen in einem Halbkreis um das Koffertheater herum. Die Schauspielerin steht neben dem Koffer und gibt ihre Darbietung

Elemente

  • Wofür?
    Wünsche und Ideen der im Stadtteil lebenden Kinder erfassen
  • Wer?
    Eine Theaterpädagogin mit ihrer Koffertheater-Mitmach-Inszenierung als „Wünschesammlerin“
  • Wo?
    Aufgrund des Koffers mobil einsetzbar, sowohl indoor als auch outdoor
  • Was?
    Ein Koffer mit Gegenständen aus dem Königreich der Prinzessin
  • Wieviel?
    Budget für den Koffer inklusive Ausstattung sowie Honorar für die Theaterpädagogin

Kontakt

Sandy Gärtner, Theaterpädagogin und Projektleitung „Auf die Plätze…! Kulturraum Moritzplatz neu entdeckt“, utopolis@moritzhof-magdeburg.de

Weitere Bilder

Die Schauspielerin zeigt ins (junge) Publikum
Die gemalten Bilder der Kinder liegen auf einem Stapel schräg übereinander